Meine Bücher

- Paranormaler Jugendroman (Länge in Taschenbuchseiten: 528) -

Witch Boy Teil 1


Für den sechzehnjährigen Seth Morgan ist es nicht leicht, im Schatten seiner berühmten Schwester aufzuwachsen. Als die ganze Familie ihretwegen auch noch von New York in das kleine Nest Blackwood Springs zieht, kann es nicht mehr schlimmer werden. Zumindest denkt er das, bis er merkt, dass es im neuen Haus spukt und die Stadtbewohner ein unglaubliches Geheimnis hüten. Ungewollt verstrickt sich Seth in einem Netz aus Magie, Hexerei und übernatürlichem Wissen, sodass er bald selbst Teil des Geheimnisses wird.
Doch als wenig später eine düstere Bedrohung Blackwood Springs heimsucht, muss er sich entscheiden, ob er seine neugefundenen Kräfte akzeptiert, oder sich abwendet,   bevor es kein Zurück mehr gibt ...

- Paranormaler Jugendroman (Länge in Taschenbuchseiten: 665) -

 

Witch Boy Teil 2

Mit knapper Not hat es der junge Hexer Seth Morgan geschafft, die magische Quelle seiner neuen Heimatstadt zu beschützen. Doch ein normaler Teenager zu sein ist ihm nicht vergönnt, denn kurz darauf sorgt die Zerstörung einer benachbarten High School dafür, dass fremde Schüler nach Blackwood Springs kommen. Ihre Ankunft wird von Träumen und schrecklichen Vorkommnissen begleitet, sodass Seth sich fragen muss, ob der Kampf um die Quelle wirklich vorbei ist. Fieberhaft sucht er nach Antworten, doch als er endlich herausfindet, was seine Gegner planen, versinkt Blackwood Springs bereits im Chaos und er und seine Freunde müssen um ihr Leben fürchten ...

- Paranormaler Jugendroman (Länge in Taschenbuchseiten: ca. 830) -

 

Witch Boy Teil 3

Nach einem unerträglichen Verlust in der Halloween-Nacht ist für Seth die Magie gestorben. Verzweifelt bemüht er sich darum, die Göttin und alles, was von ihr berührt wurde, aus seinem Leben zu streichen. Unglücklicherweise ist niemand auf seiner Seite: Seths Freunde versuchen, ihn umzustimmen, und wo er auch geht und steht, trachtet man ihm nach dem Leben. Die Gefahr wird so groß, dass er gezwungen ist, nach New York zurückzukehren. Doch auch dort ist Seth nicht sicher. Wie er es dreht und wendet, er kann dem Übernatürlichen nicht entrinnen. Er muss sich seinen Feinden stellen, denn wenn er es nicht tut, werden Blackwood Springs und alles, was ihm etwas bedeutet, untergehen ...

- Gay Halloween Romance -


Tanis liebt alles am Herbst, aber am meisten liebt er Halloween mit all seinen interessanten und gruseligen Facetten. Jedes Jahr stürzt er sich mit Leib und Seele in die Planung und Vorbereitung der jährlichen Halloween-Party für sich und seine Freunde, welche im Gegenzug ihr Möglichstes tun, um dafür vom College nach Hause zu kommen. Alles könnte perfekt sein, wenn ... ja wenn Tanis' Freund Denny in den letzten Monaten nicht so auffällig abgekühlt wäre, und wenn er im Wald nicht einem gutaussehenden Fremden begegnet wäre, der kein Fremder bleiben will.

Hin- und hergerissen zwischen pflichtbewusster Treue zu Denny und der Sehnsucht nach Freundschaft und großen Gefühlen erlebt Tanis eine aufwühlende Woche, an deren Ende er sich mehr als nur seinen eigenen Ängsten und Wünschen stellen muss.

- Liebesroman -


Die junge Konditorin Marlene ist schon länger Single und wagt nur selten von der großen Liebe zu träumen. Doch eines Tages, mitten im Sommer, besucht der blinde Künstler Patrick ihr Café und stellt ihr Leben binnen kürzester Zeit gründlich auf den Kopf. Trotz seiner Behinderung ist er ein aufgeschlossener, lebenslustiger Mensch, der Marlenes Zurückhaltung auf charmante Art umgeht und sie in seine sinnliche, keineswegs düstere Welt entführt. Eine zarte Sommerromanze beginnt, die Marlene in jeder Hinsicht aufblühen lässt. Ihre von Tag zu Tag wachsende Zuneigung zu Patrick ist wie ein klingender Farbenrausch … der allerdings nicht ohne Katerstimmung kommt. Die Konkurrenz schläft nicht, vor allem, wenn diese Konkurrenz ein bildhübsches, zu allem entschlossenes Model ist. Marlene wächst an der Herausforderung, doch am Ende muss sie sich entscheiden, ob die Liebe zu Patrick es wert ist, dafür ihr Leben zu riskieren …

- Satirischer Kriminalroman -


So hat sich der Krimiautor Thomas Pohl den „Morgen danach“ ganz bestimmt nicht vorgestellt. Auf der Flucht vor seiner Eroberung und auf der Suche nach dem Nikotinkick gerät er wegen einer Schachtel Zigaretten unversehens in ein halsbrecherisches Abenteuer. Weil er statt Tabak beinahe die hochbrisanten - und vor allem kriminellen - Informationen einer Liechtensteiner Bankerfamilie raucht, hat er prompt einen Auftragskiller am Hals, der das brisante Material unbedingt wiederhaben will und dabei weder vor Gewalt noch Entführung zurückschreckt. Thomas erlebt den miesesten Tag seines Lebens und der eklatante Mangel an Gelegenheiten für eine Zigarettenpause ist dabei noch sein geringstes Problem ...

 - Schwuler Liebesroman -

Winter Boys 1

Der Waisenjunge Nikolas ist Weihnachtsengel im größten und besten Kirchenchor der Stadt und wünscht sich nichts sehnlicher, als gelungene Chorkonzerte an den Adventswochenenden und die Chance, endlich eine Freundin zu finden. Große Hoffnungen hat er nicht, aber dann schneit der junge, gutaussehende Talentscout Dominik von Lornheim in sein Leben und stellt es ganz schön auf den Kopf. Schnell entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihnen, die irgendwie anders als alle anderen ist.

Es dauert eine Weile, aber am Ende erkennt Nikolas, dass das Christkind die Wünsche der Menschen offenbar auf seine ganz eigene Art erfüllt und in seinen Augen nur das Glück zählt, das dabei entsteht.

 - Schwuler Liebesroman -

Winter Boys 2

Für den Pianisten Adrian ist das Jahr bisher alles andere als gut gelaufen. Erst verletzt er sich seine rechte Hand so schlimm, dass er um seine Karriere fürchten muss, und dann hat er deshalb auch noch Ärger mit seiner Freundin. Um wenigstens die bereits geplanten Konzerte zu retten, nötigt ihn sein Manager dazu, einen Vertretungspianisten zu engagieren. Adrian ist nicht begeistert, folgt der Bitte aber und lernt so den Rocksänger Michael kennen, der ein großer Fan von ihm ist. Mit seiner charmanten Art hilft er Adrian durch jede noch so missliche Lage und macht sich als Freund schnell nahezu unentbehrlich. Zu dumm nur für Adrian, dass Micha es auf mehr als nur Freundschaft abgesehen hat und den Zauber der Weihnachtszeit schamlos ausnutzt, um Adrian für sich zu gewinnen ...

(Dieser Roman baut auf seinem Vorgänger "Wintersong" auf, kann aber auch alleinstehend gelesen werden.)